Mittwoch, 29. Februar 2012

Neue Infos und Videos zu Update 6

Es wurden neue Details zum kommenden Update 6: Ufer des großen Flusses bekanntgegeben. So wird man insgesamt sieben neue Regionen - Thinglad, Parth Celebrant, Eorlsaue, die Klagehügel, Limklar-Schlucht, die Braunen Lande und die Binsenlache - entlang des Anduin durchstreifen können.


Im neuen Buch wird man von Galadriel den Anduin hinabgeschickt um Informationen zu sammeln. Auch wird der Instanzenfinder der mit Update 5: Armeen von Isengart eingeführt wurde aktualisiert. Nun wird man die Instanzen frei wählen können und es warten verbesserte Boni wie mehr Erfahrungspunkte oder mehr Zeichen bei Scharmützeln.

Für mehr Details und Videos zum kommenden Update bitte hier klicken.

Im neuen Entwicklertagebuch wurden Bilder zu den neuen Regionen veröffentlicht:


Samstag, 25. Februar 2012

Die Geschichte von HdRO - Teil 11




Anfang Oktober verkündete man den Termin der Veröffentlichung für die erste große Erweiterung mit dem Namen 'Die Minen von Moria' an. Am 18. November konnte man das erste mal mit seinem Charakter das Hulstentor in Eregion nach Moria durchqueren. Geführt von der Zwergenexpedition drang man in die Minen ein und erledigte sogleich seine ersten Pflichten. Neben der Ankündigung für die Veröffentlichung kündigten Turbine und Codemasters noch an, dass man ab dem 16. Oktober die Pre-Order Versionen und ein vergünstigtes Abonnement auf Lebenszeit für 149,99€ anstelle von 199,99€ anbieten würde.




Dienstag, 21. Februar 2012

Serverwartung am Mittwoch

Am Mittwoch, den 22. Februar werden die Server für ein Hotfix heruntergefahren. Anfang der Wartung ist ab 13:00 Uhr und soll gegen 16:00 Uhr abgeschlossen sein.

Sonntag, 19. Februar 2012

Die Geschichte von HdRO - Teil 10


Nach der Bekanntgabe im März, in der die erste Erweiterung 'Die Minen von Moria' vorgestellt wurde, war schnell klar, dass Buch 14: Die Ringschmieden von Eregion das letzte Buchupdate vor der Erweiterung war. In der Aufgabereihe konnte man schon einen kleinen Blick auf Eregion erhaschen. Weitere Höhepunkte des Updates waren die Vorbereitungsaufgaben für den Aufbruch der Gefährten aus Bruchtal und die neuen spielbaren Instrumente für Barden, die unterschiedliche Töne bei Fertigkeiten abgaben.

Nach und nach wurden immer mehr Details zu Moria bekanntgegeben. So wurde das Levelcap auf 60 angehoben, zwei neue Klassen wurden vorgestellt und zuletzt das System für legendäre Gegenstände. Als kleine Überraschung öffnete Turbine die jetzt nicht mehr existierende Seite Unlock the Mines of Moria in der es reichlich Minispiele gab, die Informationen zur Erweiterung freischalteten. So konnte man in Swig and Toss Bierkrüge werfen oder in King under the Mountain zeigen, wie gut man Gebiete erobert. Die Erweiterung wartete mit ingesamt sechs neuen Büchern zum Start auf.

Montag, 13. Februar 2012

Release-Notes zu 5.2 veröffentlicht

Bei der heutigen Serverwartung wurde das Spielupdate 5.2 aufgespielt. Die offiziellen Release-Notes lauten wie folgt:

Allgemein
  • Die Wahrscheinlichkeit, dass Schlüssel für verschlossene Kisten fallen gelassen werden, wurde wesentlich erhöht.
  • Verschlossene Kisten sollten nun:
    • öfter hochwertigere Gegenstände freigeben, einschließlich Reittieren, Schriftrollen der Reliktentfernung, vormals exklusiv im Shop erhältliche Moral- und Krafttränke, Schriftrollen zur Verbesserung von Attributen, Legendäre Gegenstandserfahrung sowie Waffen, die nur aus verschlossenen Kisten stammen.
    • in 10 % der Fälle einen Schlüssel für verschlossene Kisten freigeben.
    • mit höherer Wahrscheinlichkeit mehr als einen Gegenstand freigeben.
    • nicht länger Gegenstände aus den vormals niedrigsten Stufen freigeben.
    • öfter Gegenstände freigeben.


Schurke

  • „Schlaue Erwiderung“ und „Verwirren" funktionieren jetzt, wenn ein Schurke den „Übermut fügt einen Bonus für Kraftregenerationenkampf hin zu"-Eigenschaft-Bonus aktiv hat.


Monsterspiel

  • Änderungen, die bei den Schadensreduzierungsformeln für Monsterspieler vorgenommen wurden, wurden in den Originalzustand zurückgesetzt. Alle Schadenreduzierungswerte sowie -prozentangaben von Monsterspielern wurden auf ihre ursprünglichen Werte zurückgesetzt.


Schlachtzüge, Instanzen und Scharmützel

Der Turm Orthanc

  • Die Stärkungen bei den Säure-Boss-Kämpfen werden nun bei mehrmaligen Versuchen korrekt gelöscht.


Draigoch

  • Es wurde eine Anpassung bei der Phase-3-KI vorgenommen, um seinen Hirntod zu reduzieren.


Benutzeroberfläche

  • Eine Karte des Eisenlochs in Heidefall wurde hinzugefügt.
Taten
  • Ein Zustand wurde behoben, wo eine Tat, die keine Belohnungen hat, manchmal angab, dass Erfahrung gewonnen wurde.
Handwerk
  • Die Abklingzeiten der Rezepte für Handwerksgilden wurden um 6 h verringert. Hinweis: Wenn Ihr schon eine Abklingzeit laufen habt, muss diese zuerst ablaufen, bevor eine neue gestartet werden kann.
  • Die folgenden Rezepte werden nun automatisch gewährt und von diesen wurde die Rufrestriktion entfernt:
    • Rezept: Schrift der Weisheit
    • Rezept: Hochwertiger Calenard-Barren
    • Rezept: Vollendetes Leder
    • Rezept: Verstärktes Birkenbrett
    • Die „verbesserten" Versionen dieser Rezepte erfordern weiterhin den Status „Freund" mit Theodreds Reitern.
  • Es wurde dem Quartiermeister der Rohirrim ein „Verbesserung: Vollendetes Leder"-Rezept hinzugefügt, das den Status „Freund" mit Theodreds Reitern erfordert.
  • Einige der erforderlichen Zutaten für die Gildenforschungsrezepte des Gelehrten der Stufe sieben wurden geändert, um sie einheitlicher mit den Nicht-Gilden-Versionen zu gestalten. Es wurde die Dauer der Abklingzeit der „Schriftrolle der Einsicht“ auf einen Tag sowie die Erzeugnismenge für alle drei Rezepte von x3 auf x5 geändert. Obwohl es scheint, als ob sich die Zutaten von ein paar Rezepten erhöht hätten, weil Ihr nun fünf Gegenstände erzeugen könnt, sollten die Gesamtkosten geringer sein.
  • Für die Kochgilde der Stufe sieben wurde die Erzeugnismenge für die Zutatenrezepte von x3 auf x5
  • Für die Landwirtschaft der Stufe sieben wurden die Erzeugnismengen für „Bündel schwarzer Gerste“, „Handvoll Heidelbeeren“, „Bündel Lauch" sowie „Beutel mit Kaffeebohnen“ von 1 auf 2 für die kleine Ernte sowie von 5 auf 10 für die große heraufgesetzt. Bei kritischem Erfolg erzeugt die kleine Ernte 4 Gegenstände und die große 24.


Feste und Events

  • Schatzsuche
    • Wiederholbare Aufgaben wurden aktualisiert, um die korrekte Länge anzuzeigen sowie die Auswahloption zwischen zwei Gegenständen zu geben.


HdRO-Shop

  • Eine Reihe von Tooltipps, Rechtschreibfehlern sowie Mindeststufen wurden bei zahlreichen Gegenständen des Shops korrigiert.
  • Zahlreiche Gegenstände, die es momentan im Spiel gibt, wurden dem HdRO-Shop hinzugefügt.

Samstag, 11. Februar 2012

Spielupdate für den 13. Februar

Am Montag, den 13. Februar werden die Server für ein Spielupdate heruntergefahren. Die Release-Notes werden während der Wartung von 12:00 Uhr bis 16:00 Uhr veröffentlicht.

Die Geschichte von HdRO - Teil 9

Wenn man nach dem Patch-Rythmus geht, war es nicht verwunderlich, dass schon zwei Monate später das nächste Update folgte. Mit dem Inhaltsupdate Buch 13: Untergang des Letztkönigs kamen viele Neuerungen die eine große Masse der Spielertypen abdeckte. Unter anderem präsentierte Turbine eine neue Klasse für PvMP-Spieler, nämlich den Ork-Saboteur. Für Solospieler kam die neue Region Forochel, die mit über 100 neuen Aufgaben wartete. Für Gruppen- und Rollenspieler kamen dann noch die verbesserte Suche-nach-Gefährten-Option, das Rufhorn, sowie das übersichtlichere Soziale Kontakte-Fenster und die Einführung der Hobbies, welches mit Angeln bis heute das einzige ist*. Der damalige Betreiber des europäischen Teils Codemasters hat speziell für die deutsche Version des Spiels Verbesserungen angekündigt. So wurden Loka-Fehler die bis zum 10. April gemeldet wurden behoben und Texte die zu lang waren gekürzt und abgeändert. Wie in jedem Buch-Update wurde auch in Buch 13 ein neuer Abschnitt der epischen Geschichte hinzugefügt. Diesmal verschlug es den Spieler in die neue Region Forochel.



Mittwoch, 1. Februar 2012

Interview mit Aaron Campbell über Reiter von Rohan

Das deutsche Portal für Online-Spiele Buffed führte mit Senior Producer Aaron Campbell von Turbine ein Interview über das kommende Update 6 und die im Herbst 2012 erscheindende Erweiterung zu der Herr der Ringe Online 'Reiter von Rohan'.
Im Interview wurden Informationen zum berittenen Kampf und zur größe des Addons preisgegeben. Eine neue Klasse wurde aber direkt ausgeschlossen. RvR soll flächenmäßig das bisher größte Addon und doppelt so riesig wie 'Minen von Moria' sein. Dabei verschlägt es den Spieler in die östliche Hälfte von Rohan, nämlich nach Amon Hen und den östlichen Teil von Fangorn. Die westliche Seite von Rohan mit Edoras und Helms Klamm soll später nachgereicht werden.
Neben den Informationen zu den Regionen wurden bereits einige Details zum berittenen Kampf genannt. So wird man für den Kampf auf den Rücken des Pferdes ein eigenes Kriegsross bekommen und es wird gleich mehrere Ausgaben davon geben. Die Unterschiede zwischen diesen wurden aber noch nicht genannt. Auch soll der berittene Kampf nur in Rohan stattfinden, da in den anderen Gebieten nicht genug Platz sein soll. Das Kriegsross wird mit eigenen Tugenden und Fertigkeiten aufkommen die von Klasse zu Klasse unterschiedlich sind. Über das Ausstattungs-System wurde aber nicht viel gesprochen.
Am Ende es Interviews wurde nochmal auf das Frühjahrs-Update eingegangen. Man wird am großen Strom vorbeikommen, es wird in die Ausläufer der Ebene von Celebrant und nochmal zurück ins Nebelgebirge gehen.

Zum Interview